Jun 22

Texte schreiben im Sommer – 3 Tipps für einen kühlen Kopf

schreiben, texte, tipps, sommer

Stilles Wasser: mein Kreativitäts-Booster im Sommer. (Foto: Krzysztof Puszczynski, StockSnap)

Volle Konzentration bei sommerlichen Temperaturen? Achten Sie auf Ihren Biorhythmus und schreiben Sie auch im Sommer frische Texte. Wie es gelingt, erfahren Sie in diesem Blogpost. 

(Foto: Krzysztof Puszczynski, StockSnap)

 „36 Grad – und es wird noch heißer …“, das Lied des Berliner Elektropopduos 2raumwohnung summe ich in diesen Tagen oft vor mich hin. Vor allem, wenn ich am Schreibtisch im Büro sitze und die Temperaturen mit jeder Minute zu steigen scheinen.

Was ich jetzt am liebsten machen würde? Meinen Badeanzug einpacken und ab zum Wannsee fahren. Natürlich geht das nicht, denn es warten noch diverse Newsletter, Pressemitteilungen und Artikel darauf, von mir geschrieben zu werden. Also, zurück zum Text und volle Konzentration auf das Projekt. Hier meine Tipps, wie ich bei der Hitze einen kühlen Kopf im Job behalte.

  1. Den Biorhythmus nutzen

Wann sind Sie im Sommer fit? Eher am Abend? In der Nacht? Oder arbeiten Sie besonders konzentriert am Morgen? Mein Tipp für Ihre Texte: Schreiben Sie in Ihrer produktivsten Zeit. Bei mir ist das zwischen acht und elf Uhr morgens. Ich blocke mir diese ersten Stunden am Vormittag für meine Textprojekte. Die weiteren Aufgaben – Social Media, Angebote und Rechnungen schreiben oder E-Mails beantworten – erledige ich später.

  1. Sich abschotten

Damit ich in diesen Stunden am Vormittag effektiv arbeiten kann, schotte ich mich für eine Weile ab. Sprich: Ich schalte meinen Anrufbeantworter ein und aktiviere den Flugmodus bei meinem Handy. Ich gönne mir zudem den kleinen Luxus, nicht sofort auf jede SMS zu antworten. Warum sich das positiv auf meinen Job auswirkt, lesen Sie auch in meinem Blogpost Stille genießen und produktiv sein – 5 Tipps, wie das gelingt.

Im Sommer einen kühlen Kopf für spannende Texte behalten? So gehts. Klick um zu Tweeten

Mit Geschäftspartnern oder Auftraggebern treffe ich mich zum Lunch oder am Nachmittag. Auch in der Bürogemeinschaft sorge ich dafür, dass ich in meiner produktiven effektiv am Vormittag arbeiten kann. Wie ich das mache? Ich sage den anderen kurz Bescheid, dass ich jetzt zum Schreiben abtauche. Wenn der Timer meines Handys klingelt, dann bin ich wieder für sie ansprechbar. Die kennen das schon und es funktioniert prima.

  1. Viel Wasser trinken

Ein letzter Tipp: Je heißer es draußen wird, desto mehr Wasser trinke ich – am liebsten stilles und nicht gekühlt. Auf meinem Schreibtisch stehen immer ein Glas und eine Wasserflasche. Ich stelle mir beides ganz bewusst in Greifnähe. So vergesse ich nicht zu trinken. Das tut mir und den Texten sehr gut. Wenn meine ideale Schreibzeit um ist, habe ich locker eineinhalb Liter getrunken.

Jetzt sind Sie dran – was hilft Ihnen?

Und was machen Sie, um im Sommer konzentriert zu schreiben? Ich bin gespannt auf Ihre Antworten im Kommentar.

 

 

 

 

Ihr Kommentar zum Thema

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.